Das Spielmaterial von

WIR SIND DAS VOLK!


Der Spielplan

Links ist die Bundesrepublik mit 8 Gebieten (7 im Kernland und West-Berlin als das achte); rechts die DDR mit 6 Gebieten (5 plus Ost-Berlin).
Man beachte, daß Hamburg kein eigenes Gebiet ist. Die Bundesrepublik kann immer wieder aufs Neue entscheiden, ob Hamburg zu Schleswig-Holstein oder Niedersachsen gehört.
Die Gebiete West-und Ost-Berlin sind in den separaten Kartenausschnitt ausgelagert. Das Gebiet West-Berlin ist zudem in 3 Sektoren unterteilt.
In den Gebieten liegen Städte, z.B. Ingolstadt.
Man beachte, daß die Stadt Berlin auf der Hauptkarte nicht zu Brandenburg gehört. Sie stellt das eigenständige Gebiet Ost-Berlin dar.
Städte sind miteinander verbunden. Die blauen Linien zeigen an, wieviele Infrastrukturen zu bauen sind, um die Verbindung zu schließen: Entweder 1 oder 2.
4 Städte liegen außerhalb Deutschlands (2 in der ČSSR und 2 in Polen).
Für jeden West-Berliner Sektor gibt es 1 korrespondierendes Gebiet im bundesdeutschen Kernland, erkennbar an den identischen Flaggen. Zum Beispiel korrespondiert Nordrhein-Westfalen mit dem britischen Sektor West-Berlins.
Links oben sind 3 Leisten: die Prestige-, Devisen- und die Sozialistenleiste
Unten befindet sich die Republikfluchtleiste. Solange die DDR die Mauer nicht baut, wird hier ermittelt, wie stark sie von Republikflucht getroffen wird.
Das Spiel unterteilt sich in 4 Dekaden. Am Ende einer jeden Dekade werden 10 Schritte durchgespielt, die hier graphisch dargestellt sind. Der erste Schritt ist die Republikflucht, gefolgt von der Auswertung der Prestigeleiste, usw.
Die DDR will den Sozialismus aufbauen. Mit Auswertung der Sozialistenleiste kann sie neue Sozialisten bekommen, die in der Kaderschmiede auf ihren Einsatz warten.


Spielsteine und Stanzmarken


Bundesdeutsche Fabrik

DDR-Fabrik
Zum Spiel gehören diverse Stanzteile wie Fabriken und Infrastrukturen. Der Wert einer Fabrik ist variabel: Eine isolierte Fabrik hat den Wert 1. Wird die Fabrik mit einer anderen per Infrastruktur verbunden, steigt ihr Wert für jede angeschlossene Fabrik um +1. Wenn sich der Wert einer Fabrik ändert, wird sie so gedreht, daß die nach Norden zeigende Zahl ihrem aktuellen Wert entspricht.

Infrastrukturen

Marode DDR-Fabrik
DDR-Fabriken können marode werden. Eine marode Fabrik ist immer 1 weniger wert.



Unruhe

Sozialist

Lebensstandard
Ferner gibt es 97 Holzsteine für Unruhe, Lebensstandard und Sozialisten.

Massenprotest
Bundesrepublik

Massenprotest
DDR

diverse
Marker
Für jede 4 Unruhe in einem Gebiet, gibt es 1 Massenprotest. In der Bundesrepublik heißen die ersten 4 Massenproteste KEINE MACHT FÜR NIEMAND. Und in der DDR heißen sie WIR SIND DAS VOLK.

Die kleinen Marker für Prestige, Devisen, Sozialisten und Republikflucht kommen auf die entsprechenden Leisten auf dem Spielplan.


Die Spielkarten


Gelbe Karte


Rote Karte
Zum Spiel gehören 84 Spielkarten. Diese sind der eigentliche Motor des Spiels. Die Karten sind in 4 Dekaden unterteilt. Jede Karte steht für ein wichtiges Ereignis der deutsch-deutschen Geschichte, z.B. das Dutschke-Attentat, das Passierscheinabkommen oder die Zwangsvereinigung zur SED.

Jede Karte hat einen Titel, eine Grafik, einen Wert und diverse Symbole, die den Effekt des Ereignisses darstellen. Wenn die Grafik einer Karte gelb ist, so ist es eine Gelbe Karte. Ist die Grafik rot, so ist es eine Rote Karte.

Die Farbe der Grafik zeigt an, welche Seite vom Ereignis profitiert.

Manche Karten haben 2 Werte: Der im gelben Kasten gilt für die Bundesrepublik, der im roten für die DDR.

Duale Karte

Sonderkarte der
Dekade II

Einige Karten haben eine gelb-rote Grafik. Dies sind Duale Karten (bei denen der Titel zudem in Rot gehalten ist).

Ferner gibt es für jede Dekade eine Sonderkarte. Diese steht für ein besonders einschneidendes Ereignis, z.B. den Mauerbau.




Download der Spielregel
s s s s